Monat: November 2015

 

Führung Bayerisches Nationalmuseum 05.11.

BAYERISCHES NATIONALMUSEUM / 05.11.2015 / 18 Uhr

Das Bayerischen Nationalmuseum hat nach mehrjähriger Sanierung seinen zum Englischen Garten gelegenen Westflügel wieder eröffnet, in dem Sammlungen des Barock und Rokoko dauerhaft beheimatet sind.

Dr. Raphael Beuing, Referent für Waffen, Uhren, wissenschaftliche Instrumente und unedle Metalle hat sich freundlicher Weise angeboten, uns am Donnerstag, den 5. November 2015 um 18 Uhr eine Führung durch den wiedereröffneten Westflügel zu geben.

Auf rund 1500 m² werden mehr als 600 einzigartige kunst- und kulturhistorische Glanzstücke des 17. und 18. Jahrhunderts in neuem Licht präsentiert. Skulpturen, Möbel, Gemälde, Uhren, Porzellan, Goldschmiedewerke, Prunkwaffen und Tapisserien künden von Vorlieben, Alltag und Entwicklungen jener Epoche.Erstmals präsentiert sind große Teile der Kunstsammlung des Kurfürsten Johann Wilhelm von der Pfalz, dessen Kunstschätze aus Düsseldorf und Mannheim um 1800 nach München kamen. Bei den nun neu ausgestellten Werken handelt es sich um einen Großteil der Objekte, die das Haus Wittelsbach dem Museum kurz nach dessen Gründung 1855 übergeben hat.Ein eigener Saal widmet sich Facetten des barocken Gartens und dem von der Natur inspirierten Kunsthandwerk. Ein weiterer Raum, das sogenannte Landshuter Zimmer aus dem Stadtpalais der Freiherren von Stromer in Landshut, veranschaulicht die Wohnwelt des Adels im 18. Jahrhundert. Einen weiteren Schwerpunkt der Sammlung bilden schließlich die Skulpturen des Barock und Rokoko, allen voran die Werke von Johann Baptist Straub und Ignaz Günther.

Im Anschluss steht das BNM-Restaurant des Bayrischen Nationalmuseum für ein Beisammensein zur Verfügung.

Für die Jungen-und jung gebliebenen Förderer bietet sich am selben Abend zudem der Besuch der „Re-act“ Kunst&Club Veranstaltung in der HypoVereinsbank Kunsthalle zur aktuellen Ausstellung (Jean Paul Gaultier) an.